Studien zum Thema AD(H)S

Juvemus erhält immer wieder Anfragen, Studien zum Thema „AD(H)S“ zu unterstützen, sei es im Rahmen von Bachelor-, Master- oder Promotionsarbeiten. Gerne unterstützen wir diese Forschungsvorhaben in dem wir sie hier kurz vorstellen und einen Link zu den Studien veröffentlichen. Juvemus übernimmt allerdings keine Verantwortung inhaltlicher oder methodischer Art.


Women & Mood Cycles

Aktuelle Studie der niederländischen Psychiaterin Sandra Kooji, in der untersucht wird, wie die weiblichen Hormone sich bei AD(H)S auf die seelische Gesundheit auswirken.


Emotionsregulation und Wohlbefinden bei Erwachsenen bei AD(H)S

Vergleich zwischen kolumbianischen und deutschen Erwachsenen
Kathrin Bauer, Doktorandin am Institut für Sozial- und Kulturanthropologie, FU Berlin


Umgang mit Gefühlen sowie soziale Kompetenzen bei Menschen mit und ohne AD(H)S

Laura Schuster und Alexandra Rinnerthaler, Masterarbeit in Psychologie, Universität Wien

  • Die Teilnahme dauert ca. 20 – 25 min
  • teilnehmen können alle Personen über 18 Jahren, unabhängig davon ob eine Diagnose vorliegt
  • Teilnahme erfolgt anonym und die gesammelten Daten werden ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke verwendet.
  • Unter den Teilnehmern werden Amazon-Gutscheine verlost
  • Link zum Online-Fragebogen: https://www.soscisurvey.de/esk-2018/
  • Bei Fragen bitte an studie2018@gmx.at wenden.